Staatstheater mit Masken

"Eine Reise ins Glück - Masken unterwegs"

Partizipatives Kunstprojekt mit Performance in der Blauen Nacht Nürnberg, in Kooperation mit Anja Sparberg  / Staatstheater

12 SpielerInnen aus allen Berufsfeldern arbeiteten insgesamt 6 Tage zusammen - das krönende Finale: Die Performance mit Szenen auf kleinen Bühnen, Improvisationen, Walkacts vor und mit dem "echten" Publikum in der gesperrten Lessingstrasse. Vogelähnliche Wesen, seltsame Gestalten von Stadt und Land, die eine heißt Maxi, der andere Martin;: Lilli, die edle Lady, die endlich weiß, wo es lang geht im Leben und der schüchterne Tod, der so gerne die Spiele der anderen verstehen möchte.

Dank der Theaterkulissen kommt diese Prozession mit einer Gondel auf Rädern (Narrenschiff,  Fitzgerado Motiv) passend zum diesjährigen Thema der Blauen Nacht "Unterwegs". Akustisch verdichten die Improvisationen von  Ralf Bauer und seine Posaune diese Entführung in poetischen, surrealen, skurrile Zwischenwelten. Ein Grenzgang zwischen Kunst und Theater mit grossem Publikums- und Presseecho.

Masken Masken