Schulprojekte Faust Maskenbau 2003

Künstlerisch-pädagogische  Projektleitung für TPZ / Das Ei

Ein interkulturelles Projekt an der Waldorfschule in Nürnberg und an einem Gymnasium in Prag.Maskenspiel
Alle TeilnehmerInnen gestalteten selbst eine Maske; Ausgangspunkt waren die Charaktere der Faust-Mythologie. Die Wahl eines Kostüms aus gegenwärtiger Lebens-wirklichkeit und das Studium der Haltung, Bewegung, Gangart der Figur waren Basis für die szenische Gestaltung: Kennst du den Charakter, so kennst st du auch ihre Geschichte.

Ein Ausflug in Nürnbergs Altstadt mit vorbereiteten Walkacts war ein erster spielerischer, erfolgreicher Höhepunkt. Masken und reales Umfeld steigerten sich gegenseitig. Von Publikumsreaktionen inspiriert, intensivierten sich die Charaktere und wurden nuancierter. Am Ende der Arbeitswoche in Nürnberg, luden die SpiererInnen zu den ´Faust Tours´ ein: Die Reiseleitung führte das wandernde Publikum zu den verschiedenen Schauplätzen: Faust in der Schulbibliothek. Der Mord in der Knabentoilette. Die Walpurgisnacht im Pausehof.

Haben Sie Interesse an einem derartigen Projekt? Gerne wird auch für Ihre Bedürfnisse ein Projekt entwickelt. Kontaktieren Sie Susanne Carl.